Essbare Wildpflanzen

Wie kann ich die heimischen Pflanzen nutzen und verarbeiten?

Seien sie 4 Stunden mit dabei:

  • Bei einem Erkundungsspaziergang
  • Beim Sammeln der Pflanzen
  • Beim Erstellen ihres eigenen Pflanzenjournals
  • Beim Verkosten des hergestellten Brotaufstrichs

Die Pflanzen überziehen unsere Landschaft mit einem farben- und formenreichen Teppich und halten viele Gerüche und Geschmäcker für uns bereit. Manche unterstützen unsere Heilung, mache sind giftig und viele von ihnen ernähren uns – und darum geht es in diesem Workshop.

Unser Speiseplan besteht zu einem großen Teil aus Pflanzen die in vielen verschiedenen Formen zubereitet werden. Wir wollen jedoch an die Quelle gehen. Wo wachsen die Pflanzen, wie sehen sie aus und wie sieht die Umgebung aus in der sie gedeihen.

Alle Teilnehmer werden sich speziell einer Pflanze widmen und lernen wie man am leichtesten (gehirngerecht) ein Pflanzenjournal anlegt. Somit ist dann auch der Grundstein für ein mögliches, erweitertes Pflanzenwissen gelegt.

Schlussendlich wollen wir die Pflanzen natürlich auch kosten und teilweise verarbeiten. Dieses Treffen ist ein Einstieg in die riesige Welt der Pflanzen bei dem die ersten Basiskenntnisse vermittelt werden.

Anmeldung

*Sind sie eine Firma, Verein oder ein private Gruppe von Leuten? Nützen sie
die Möglichkeit diesen Workshop individuell zu buchen – wenn es die
Umstände ermöglichen gerne auch in ihrer Nähe.

*Sie waren beim ersten Termin dabei, haben geübt, es tauchen Fragen auf
und sie wollen einen Schritt weiter gehen? Kommen sie zum zweiten Termin
zum halben Preis und nützen sie das angebotene Coaching!

Infos:

Ansprechpartner: Philipp Brunnhuber

Preis: 49 € pro Person Max. 15 Teilnehmer

Ort: Stockerau

Termin: 5.4. 2020

Uhrzeit: 14:00 bis 18:00

Mitzubringen: Notizsachen, Trinken, Sitzunterlage